Einstiegsqualifizierung

Im „Nationalen Pakt für Ausbildung und Fachkräftenachwuchs in Deutschland“ vom 16. Juni 2004 haben die Spitzenverbände der Wirtschaft zugesagt, jährlich insgesamt 25000 Plätze für betrieblich durchgeführte Einstiegsqualifizierungen als Brücke in die Berufsausbildung bereit zu stellen. Auch Jugendliche mit eingeschränkten Vermittlungschancen sollen dadurch Perspektiven für den Einstieg in die berufliche Ausbildung und das Berufsleben erhalten.

Mittlerweile ist die Einstiegsqualifizierung im § 54a Sozialgesetzbuch SGB III gesetzlich geregelt. Hinweise zur Durchführung erhalten Sie im Verfahrensablauf.