Dürrebeihilfe - Frist bis zum 20. Dezember 2018 verlängert

Abgeerntetes, trockenes MaisfeldBild vergrößern
Die Ernte hat in NRW in diesem Jahr stark unter der lang anhaltenden Hitze und Dürre gelitten

Durch Trockenheit in ihrer Existenz gefährdete Landwirtschaftsbetriebe können ab dem 8. November 2018 bei der Landwirtschaftskammer Anträge auf finanzielle Unterstützung einreichen. Das Landeskabinett hat am Dienstag die Förderrichtlinie zur Umsetzung der Verwaltungsvereinbarung von Bund und Ländern verabschiedet und damit den Weg zur Antragstellung frei gemacht.

Auf Grundlage der Förderrichtlinie stellt die Landwirtschaftskammer nunmehr denjenigen, die sich bereits registriert haben, die Formulare zur Beantragung von Entschädigungen zur Verfügung.

Antragsfrist verlängert

Die Frist für die Abgabe der Anträge zum teilweisen Schadenausgleich von Dürreschäden in der Landwirtschaft und im Gartenbau im Sommer 2018 wurde bis zum 20.12.2018 verlängert.

Alle Antragsunterlagen sowie Hintergrundinformationen finden Sie hier: