Zertifizierte Fachkraft für Weihnachtsbaumanbau

Besprechung zu WeihnachtsbumBild vergrößern

WeihnachtsbaumanzuchtBild vergrößern

Nadeln begutachtenBild vergrößern

Erntereife WeihnachtsbäumeBild vergrößern

9. bis 28. Januar 2017

Ziel

Die Teilnehmer werden mit einem umfangreichen Rüstzeug ausgestattet, das ihnen ermöglichen soll, die Aufgaben eines Vorarbeiters im Betrieb erfolgreich zu übernehmen. Hierzu zählen aktuelles Wissen und Praxisübungen rund um Kulturführung, Technik, Betriebs- und Arbeitswirtschaft sowie Umgang mit Mitarbeitern.

Inhalte

  • Grundlagen der Kulturführung
  • Grundlagen der Betriebs- und Arbeitswirtschaft
  • Aktuelles rund um den Pflanzenschutz inkl. Fortbildung zur Verlängerung des Sachkundenachweises
  • Führen und Pflege von technischen Geräten
  • Grundlagen der Mitarbeiterführung
  • außerdem: Betriebsbesichtigungen, Weihnachtsbaumversuche, wertvolle Kontakte

Prüfung/Zertifikat

Der Lehrgang endet mit einer Prüfung bestehend aus schriftlichem und mündlichem Teil.

Referenten

Die hochqualifizierten Referenten sind Mitarbeiter und Berater der DEULA Westfalen-Lippe GmbH und der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Zielgruppe

Mitarbeiter, auch ausländische, und Betriebsnachfolger aus Betrieben mit Weihnachtsbaumproduktion, die in Zukunft mehr Verantwortung als Vorarbeiter oder in der Betriebsführung übernehmen werden bzw. wollen oder bereits in verantwortlicher Position tätig sind und ihr Fachwissen auf diesem Gebiet erweitern möchten.
Teilnehmerzahl: maximal 20

Voraussetzungen

  • Eine mit Erfolg abgeschlossene Ausbildung im Agrar-, Forstberuf oder nachweislich 2 Jahre Berufspraxis im Weihnachtsbaumanbau.
  • Pflanzenschutzsachkundenachweis!
    Die Kurse sind bei den DEULEN oft Monate im Voraus ausgebucht. Bitte fragen Sie bei Bedarf umgehend dort nach!
  • Der Lehrgang ist auch für ausländische Mitarbeiter geeignet. Erforderlich sind aber gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, um den umfangreichen Lehrinhalten selbstständig folgen zu können.

Kosten

  • 1.950 € pro Person
  • zzgl. Prüfungsgebühr: 250 €
  • zzgl. Übernachtung und Verpflegung
  • Der Lehrgang umfasst 18 Tage.

Förderungsmöglichkeiten:

Vom Bund und den Ländern gibt es diverse Fördermöglichkeiten. In NRW z. B. gibt es den Bildungscheck, mit dem das Seminar zzgl. Prüfungsgebühr bis zu 500 € gefördert werden. Weitere Infos unter www.bildungsscheck.de. In Rheinland-Pfalz und Hessen gibt es den QualiScheck bzw. Qualifizierungsscheck. Informationen hierzu sind unter www.qualischeck.rlp.de bzw. www.qualifizierungsschecks.de zu finden. Bundesweit kann die Bildungsprämie beantragt werden: www.bildungspraemie.info.

Weitere Informationen zum Programm, den Referenten und zur Anmeldung finden Sie im Faltblatt: