Energielehrschautag: 18. NRW-Biogastagung - Optimierung von Bestandsanlagen

Biogasanlage

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben im Erneuerbaren-Energien-Gesetz ist der Neubau von Biogasanlagen seit zwei Jahren zum Erliegen gekommen. Bestehende Biogasanlagen haben wegen der gesetzlichen Restriktionen keine Möglichkeiten mehr ihre Stromproduktion zu steigern. Gleichzeitig müssen die Betreiber neue Vorschriften befolgen, was den zukünftigen Anlagenbetrieb erschwert.
In der Vortragsveranstaltung sollen die Neuerungen aus dem EEG 2017 aufgegriffen und erläutert werden. Weiterhin greifen die Referenten die Änderungen in der Düngeverordnung und dem Wasserhaushaltsgesetz auf. Da Anlagenerweiterungen nicht mehr möglich sind ist der effiziente Betrieb der Biogasanlage die einzige Möglichkeit, den Gewinn zu steigern. Hinsichtlich der optimalen Bereitstellung und Lagerung von Gärprodukten werden die Teilnehmer ebenfalls informiert.

Inhalte

9.30 Uhr
Begrüßung und Eröffnung
Dr. Arne Dahlhoff, Leiter des Versuchs- und Bildungszentrums Landwirtschaft Haus Düsse,
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

9.45 Uhr
Die Situation der Biogasanlagen - EEG 2017
Dr. Isabel van de Sand, Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

10.15 Uhr
Die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV)
Gepa Porsche, Fachverband Biogas e. V., Freising

10.45 Uhr
Kaffeepause

11.00 Uhr
Das neue Düngerecht - fachliche Konsequenzen für Biogasanlagen
Birgit Apel, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

11.30 Uhr
EEG 2017 - Chancen und Möglichkeiten für Bestandsanlagen
Dr. Joachim Matthias, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

12.00 Uhr
Mittagspause

13.30 Uhr
Lagerraum einsparen durch Optimierung der Inputstoffe
Friso Veldink, Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

14.00 Uhr
Aufbereitung von Gärresten
Christoph Gers-Grapperhaus, Landwirtschaftskammer Niedersachsen

14.30 Uhr
Silagequalitäten
Karsten Bommelmann, AG FUKO - Arbeitsgemeinschaft Futtersaaten,
Futterbau und Futterkonservierung e. V., Isernhagen

15.00 Uhr
Bewertungseinflüsse für die Restwertermittlung von Biogasanlagen
Dr. Markus Böckelmann, Sachverständiger, Münster

15.30 Uhr
Ende der Veranstaltung

Zielgruppe

Die von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, dem Zentrum für nachwachsende Rohstoffe (ZNR) NRW und der EnergieAgentur.NRW organisierte Veranstaltung richtet sich an alle am Thema Interessierten, Anlagenbetreiber, Interessenverbände, Kommunen, Behörden, Wissenschaft und Wirtschaft.

Wann & Wo

23. März 2017

Beginn: 10.00 Uhr
Ende: 16.00 Uhr

PfeilVersuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse

Teilnehmerbeitrag

35 € inklusive Mittagessen und Getränke

Der Beitrag ist am Veranstaltungstag in bar zu bezahlen.

Kurs-Nummer

LZD-L74027

Ansprechpartner

Anmeldung

Anmeldeschluss: 17. März 2017

Informationen zur Anmeldung und zur StornierungPDF-Datei