Tiergerechte Schweinehaltung

Sauen und Ferkel im AuslaufBild vergrößern
Sauen mit ihren Ferkeln in einem Auslauf mit Strohunterlage

Inhalte

Erfahrene Berater und Experten informieren Sie über neueste Entwicklungen zum Thema „Tiergerechte Haltungssysteme“ unter den Aspekten Tierschutz, Umweltschutz und nachhaltige, regionale Wertschöpfung. Gemeinsam mit Ihnen werden konkrete Optimierungsmöglichkeiten für Ihren Betrieb erarbeitet:

  • Was ist tiergerechte Schweinehaltung?
  • Welche innovativen Haltungssysteme kommen den Bedürfnissen der Schweine am besten entgegen?
  • Wie machen es andere Betriebe?
  • Wie rechnen sich tiergerechte Haltungssysteme?
  • Welche Vermarktungsmöglichkeiten gibt es für Schweinefleisch aus tiergerechten Haltungssystemen?

Zielgruppe

Landwirte, landwirtschaftliche Berater, landwirtschaftliche Fach- und Berufschullehrer sowie Tierärzte.

Methodik

Praxisnahe Informationen, Bearbeitung von Fallbeispielen aus dem Teilnehmerkreis in Kleingruppen, Besuch eines Schweinebetriebes

Teilnehmerzahl

15 bis 25 Teilnehmer

Wann & Wo

25. - 26. Oktober 2017

Beginn 1. Tag: 9.00 Uhr
Ende 2. Tag: 16.00 Uhr

Katholische LandvolkHochschule Oesede
Gartbrink 5
49124 Georgsmarienhütte

Teilnehmerbeitrag

Das Seminar wird gefördert durch das Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) und ist beitragsfrei. Die Teilnehmer zahlen lediglich Unterkunft und Verpflegung.

Weitere Informationen

Das Seminar wird veranstaltet durch den Verband der Landwirtschaftskammern und die FiBL Projekte GmbH. Weitere Informationen unter:
www.tiergerechte-haltungssysteme.de

Anmeldung

Anmeldeschluss: 2. Oktober 2017

Anmeldungen und Rückfragen bitte direkt an:

FiBL Projekte GmbH / Stiftung Ökologie und Landbau (SÖL)
Gundula Jahn
Weinstraße Süd 51
67098 Bad Dürkheim
Telefon: 06322 98970-220
Telefax: 06322 98970-1
E-Mail:  seminare@soel.de
www.tiergerechte-haltungssysteme.de