Eigenbestandsbesamung beim Schwein

Sau mit Ferkeln

Inhalte

Erlernen der künstlichen Besamung beim Schwein und Legitimation der Durchführung gemäß der Verordnung über Lehrgänge nach dem Tierzuchtgesetz:

  • gesetzliche Grundlagen
  • Management von Sauenherden
  • Physiologie der Geschlechtsorgane einschließlich Zyklusbeeinflussung
  • Samengewinnung
  • Praktische Durchführung der Besamung
  • Gesundheitliche Aspekte der Fruchtbarkeit

Zielgruppe

Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter sowie Betriebshelfer und mithelfende Familienmitglieder, die den Sachkundenachweis für künstliche Besamung beim Schwein erlangen wollen
Mindestalter 16 Jahre

Teilnehmerzahl

15 - 20

Wann & Wo

28. Februar,
5. - 7. März 2018

1. Seminartag: 9.00 - 17.45 Uhr (GFS)
2. + 3. Seminartag: 9.00 - 17.45 Uhr (Haus Düsse)
4. Seminartag: 9.00 - 15.00 Uhr (Haus Düsse)

PfeilVersuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse / GFS Ascheberg

Referenten

Referenten der GFS, Ascheberg

  • Josef Brüninghoff
  • Dr. Anja Riesenbeck
  • Hubert Otert-Enning
  • Gerd Vahrenhorst
  • Frau Krumnacker
  • Dörte Brandhoff

Referenten der Landwirtschaftskammer NRW

  • Dr. Theodor Schulze-Horsel (Schweingesundheitsdienst)
  • Reinhard Schulte-Sutrum (VBZL Haus Düsse)
  • Stefan Thiemann (VBZL Haus Düsse)
  • Dr. Gerhard Stalljohann (Tierproduktion)
  • Dr. Claudia Lambrecht (Schweinegesundheitsdienst)
  • Dr. Sandra Löbert (Schweinegesundheitsdienst)
  • Nadine Frische (Tierproduktion)

Teilnehmerbeitrag

400 €* für Landwirte und landwirtschaftliche Arbeitnehmer aus NRW
450 €* für sonstige Teilnehmer

Inklusive Seminarunterlagen, Mittagessen und Getränke im Seminarraum

* zuzüglich Prüfungsgebühr des Landes NRW in Höhe von 58 € sowie etwaiger Übernachtungs- und Verpflegungskosten.

Kurs-Nummer

LZD-L30018

Weitere Informationen

Sie erhalten ca. 14 Tage vor Seminarbeginn weitere Unterlagen (z.B. Unterrichtsplan).

Ansprechpartner

Anmeldung

Anmeldeschluss: 21. Februar 2018

Informationen zur Anmeldung und zur StornierungPDF-Datei