Photovoltaiktagung 2019

Photovoltaik-Anlage

Energielehrschautage im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse

Der Zubau von PV-Anlagen ist trotz günstiger Modulpreise auf gleichbleibend zu niedrigem Niveau. Bei den aktuellen Rahmenbedingungen für PV-Anlagen ist ein möglichst hoher Anteil der Eigennutzung für die Wirtschaftlichkeit entscheidend.

Bei der Eigennutzung von Photovoltaikstrom rücken als weitere Möglichkeiten die E-Mobilität und andere elektrisch getriebene Aggregate der Innenwirtschaft immer stärker in den Fokus des Interesses. Dazu sind beispielsweise der E-Hoflader oder das E-Auto zu nennen. Damit sich diese Verbraucher mit ihren integrierten Speichern optimal in das Verhältnis von Stromerzeugung und innerbetrieblichem Verbrauch integriert, ist entsprechende Regeltechnik notwendig.

Sowohl für Neuanlage als auch für Bestandsanlagen gilt, dass die Wirtschaftlichkeit von deren Effizienz abhängt. Um diese nachhaltig zu gewährleisten ist die Wartung und Pflege durch Reinigung der Module ein wichtiger Aspekt, der bei der diesjährigen Photovoltaiktagung aufgegriffen wird.

Die von der Landwirtschaftskammer NRW, dem Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW und der EnergieAgentur.NRW organisierte Veranstaltung richtet sich an alle am Thema Interessierte aus Land- und Forstwirtschaft, aus Kommunen, Behörden, Wissenschaft und Wirtschaft.

Inhalte

Das genaue Programm wird wenige Wochen vor der Tagung auf www.duesse.de veröffentlicht.

 

Wann & Wo

21. Februar 2019

10.00 - 15.30 Uhr

PfeilVersuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse

Teilnehmerbeitrag

35 € inklusive Mittagessen und Kaffee

Etwaige Übernachtungs- und sonstige Verpflegungskosten sind gesondert zu bezahlen.

Der Beitrag ist am Veranstaltungstag in bar zu bezahlen.

Kurs-Nummer

LZD-L73029

Ansprechpartner

Anmeldung

Anmeldeschluss: 14. Februar 2019

Informationen zur Anmeldung und zur StornierungPDF-Datei