Start der Nmin-Spätbeprobung bei Mais

Die Nmin-Spätbeprobung ist ein Standardinstrument zur umwelt- und bedarfsgerechten Stickstoffdüngung von Mais.

Termine

Auf leichten Böden bzw. Sandstandorten kann ab dem 18. Mai mit der Nmin-Probenahme begonnen werden. Auf schweren und ungelockerten Böden (zum Beispiel Mais in Direktsaat) ist eine Probenahme erst ab dem 25. Mai zu empfehlen.

Kontakt

Landwirte im Rahmen einer Wasserkooperation oder der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) wenden sich direkt an ihren zuständigen Berater.

Alle anderen Landwirte können ihren Beprobungsbedarf per Telefon, Fax oder E-Mail an uns richten:

Wir veranlassen die Probenahme oder vermitteln Ihnen geschulte ProbenehmerPDF-Datei.

Landwirte, die ihre Proben selbst nehmen möchten, müssen die Proben kühlen und unverzüglich unter Wahrung der Kühlkette zu einer unserer rund 80 Probenabgabestellen mit KühleinrichtungPDF-Datei bringen.

Ansprechpartnerin

Sabine Kittelmann, Telefon 0251 2376-753, E-Mail: sabine.kittelmann@lwk.nrw.de

Download