Agrarreferendariat in Nordrhein-Westfalen

Zum 2. Okotber 2017 stellt das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen - LANUV NRW - acht Agrarreferendarinnen bzw. Agrarreferendare für den zweijährigen Vorbereitungsdienst des höheren agrarwirtschaftlichen Dienstes des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Ausbildungsstelle ist unter anderem die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen ein Studium der Landwirtschaft, des Gartenbaus, der Ernährungs- und Haushaltswissenschaften oder einer ähnlich geeigneten Studienrichtung mit dem Diplom- oder Mastergrad einer Universität oder dem Mastergrad einer Fachhochschule, der den Zugang zum höheren Dienst eröffnet, abgeschlossen haben. Weiterhin müssen die Bewerberinnen und Bewerber eine mindestens einjährige landwirtschaftliche, gartenbauliche oder hauswirtschaftliche fachpraktische oder hauptberufliche Tätigkeit absolviert oder eine Abschlussprüfung nach dem Berufsbildungsgesetz in einem landwirtschaftlichen, gartenbaulichen oder hauswirtschaftlichen Ausbildungsberuf abgelegt haben.

Gesucht werden Bewerberinnen oder Bewerber, die bereit sind, im Vorbereitungsdienst ihre berufliche Handlungskompetenz für die Agrarverwaltung im Bereich der Verwaltung, der Leitung, der Steuerung und der Beratung zu beweisen und zu vertiefen.

Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2017. Weitere Informationen zu den Voraussetzungen, den einzureichenden Bewerbungsunterlagen sowie Ansprechpartner finden Sie hier: