Berater/in für Pflanzenbau und Pflanzenschutz, Schwerpunkt Kartoffelanbau

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen sucht für die Beratung in der Beratungsregion Westmünsterland bei der Kreisstelle Borken am Standort Borken eine/n

Berater/in für landwirtschaftliche Betriebe im Pflanzenbau und Pflanzenschutz mit dem Schwerpunkt Kartoffelanbau

Ihre Aufgabe:

  • Beratung von landwirtschaftlichen Betrieben, Schwerpunkt Kartoffelanbau (Pflanzenbau, Pflanzenschutz, Fruchtfolge, Bodenbearbeitung, Düngung und Sortenwahl)
  • Einzelberatungen, Telefonberatung
  • Erstellen von vegetationsbegleitenden Beratungsempfehlungen in regelmäßigen Informationsdiensten zum Kartoffelanbau
  • Organisation und Moderation von Gruppenveranstaltungen
  • Veröffentlichung von Fachartikeln
  • Vorbereitung und Durchführung von Fachvorträgen
  • Erkennen von pflanzenbaulichen Zukunftsthemen im Kartoffelanbau für die Region, deren fachliche und methodische Aufbereitung und Umsetzung
  • Unterstützung bei der Koordination und Umsetzung des landwirtschaftlichen Versuchswesens im Kartoffelanbau

Wir erwarten:

  • Universitäts- oder Fachhochschulabschluss Agrarwirtschaft (Bachelor oder Diplom) oder vergleichbarer Abschluss
  • Fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Pflanzenbau und Pflanzenschutz erwünscht
  • Bereitschaft, sich in Spezialfragen des Kartoffelanbaus einzuarbeiten
  • Sehr gute Team- und Kommunikationsfähigkeiten mit intensiver Kundenorientierung
  • Sicherer Umgang mit den MS-Office-EDV-Programmen
  • PKW-Führerschein

Wir bieten einen interessanten, abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einem motivierten Team und die fachliche und persönliche Weiterentwicklung in einem modernen Dienstleistungsunternehmen.

Es handelt sich um eine zunächst befristete Stelle, die nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) dotiert ist. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar und daher auch für Teilzeitkräfte geeignet.

In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von geeigneten Schwerbehinderten sind erwünscht.

Für Vorabinformationen steht Ihnen Ludger Rövekamp, E-Mail: heinrich-ludger.roevekamp@lwk.nrw.de, Telefon 0170 5575210, zur Verfügung.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 24.03.2017 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins - möglichst in einem PDF-Dokument - per E-Mail an