Volljurist/in

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Sie hat die Aufgabe, die Landwirtschaft und die in ihr befindlichen Berufstätigen zu fördern und zu betreuen und im Rahmen ihrer Aufgaben den ländlichen Raum zu stärken. Der Direktor der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen ist gleichzeitig Landesoberbehörde. Diese ist zuständig für die Abwicklung der wesentlichen landwirtschaftlichen Subvention in NRW sowie mit weiteren staatlichen Aufgaben betraut. Es bietet sich ein breites Spektrum juristischer Fragestellungen mit dem Schwerpunkt im öffentlichen Recht.

Für unser vielschichtiges und breitgefächertes Aufgabengebiet suchen wir ab dem 01.01.2018 am Standort Münster

eine Volljuristin/einen Volljuristen

Ihre Aufgaben:

Als Teamplayer arbeiten Sie im Fachbereich „Recht“ bei allen in diesem Fachbereich anfallenden Aufgaben, insbesondere der Betreuung verwaltungsgerichtlicher Verfahren im Subventionsrecht und der Beratung und Betreuung der einzelnen Fachbereiche.

Wir erwarten:

  • Dass mindestens ein Staatsexamen mit „befriedigend“ abgeschlossen sein sollte,
  • Gründliche Fachkenntnisse des Verwaltungsrechts,
  • Hohe Einsatzbereitschaft und gute Organisationsfähigkeit,
  • Selbständigkeit,
  • Teamfähigkeit.

Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen gewährt eine leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder(TV-L). Das Arbeitsverhältnis ist befristet für die Dauer des Mutterschutzes und der sich anschließenden Elternzeit der jetzigen Stelleninhaberin.

Für Vorabinformationen zum Aufgabenbereich wenden Sie sich bitte an Martin Günther Telefon 0251 2376-282, E-Mail: martin.guenther@lwk.nrw.de. Für personalrechtliche Fragen wenden Sie sich bitte an Bernd Jungblut, Telefon 0251 2376-264, E-Mail: bernd.jungblut@lwk.nrw.de.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar und daher auch für Teilzeitkräfte geeignet. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von geeigneten Schwerbehinderten sind erwünscht.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 29.10.2017 unter Angabe der Kennziffer 77/17 und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins per E-Mail - möglichst in einem PDF-Dokument - an: