Zuschuss zur Betriebsberatung für Gartenbau-Unternehmen am Niederrhein

Taschenrechner und 10-Euro-ScheinBild vergrößern
Foto: Alexander Stein, Pixaby

Projekt: Erleichterter Einstieg in die „Turn - Around - Beratung“

Ausgangssituation

Der Strukturwandel im nordrhein-westfälischen Gartenbau hat sich in den vergangenen Jahren erheblich beschleunigt. Hierdurch ergeben sich für die einzelnen Unternehmen vielfältige Herausforderungen und oft auch ein entsprechender Umstrukturierungsbedarf.

In dieser Phase der Orientierung bzw. Entscheidungsfindung ist es für Unternehmer häufig sinnvoll, sich Unterstützung durch branchenkundigen Dritten einzuholen.

Mit diesem Projekt, das durch die Landgard-Stiftung, die Sparkasse Krefeld, die Sparkasse Rhein-Maas, die Verbandsparkasse Goch-Kevelaer-Weeze, die Volksbank an der Niers und die Volksbank Krefeld sowie die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen unterstützt wird, soll den Unternehmern der Einstieg in diesen (Beratungs-) Prozess erleichtert werden.

Die Projektlaufzeit beginnt am 01.01.2017 und endet am 31.12.2018. Pro Jahr soll etwa 25 - 30 Betrieben der Einstieg in die Beratung durch die Förderung erleichtert werden.

Ziel des Projektes

Mit diesem Projekt wollen wir erreichen, dass sich die Unternehmer zeitnah den anstehenden Herausforderungen stellen und dadurch in der Regel einen größeren Handlungsspielraum für die weitere betriebliche Entwicklung erhalten.

Durch die Beteiligung von fachkundigen, erfahrenen Dritten, unter anderem Berater, Steuerberater, Kundenbetreuer der Hausbank, werden zusätzliche Perspektiven aufgezeigt und gemeinsam neue Lösungsansätze erarbeitet.

In welchen Fällen können wir unterstützen?

  • Anstehende Betriebsübergabe
  • Geplante betriebliche Umstrukturierungen (Erweiterung der Produktion, Aufnahme neuer Betriebszweige,…)
  • Analyse bei wirtschaftlicher Schieflage
  • Perspektiv-Check (z.B. bei unklarer Betriebsnachfolge)

Ablauf der Beratung

Das Einstiegspaket mit dem erleichterten Zugang zur Turn - Around - Beratung wird mit einem Aufwand von etwa 14 Beratungsstunden kalkuliert.

Zunächst führen wir bei einem ersten Ortstermin ein Gespräch mit dem Unternehmer, lernen den Betrieb kennen und verschaffen uns einen gründlichen Überblick über die Ausgangssituation. Anschließend erstellen wir aus den erhaltenen Unterlagen eine Kurzauswertung und erarbeiten dann, bei einem zweiten Ortstermin, mögliche Handlungsoptionen und Lösungsansätze. Darauf aufbauend wird die weitere Vorgehensweise gemeinsam festgelegt.

Für 14 Beratungsstunden à 79 € zuzüglich MwSt. ergeben sich Kosten von 1.316,14 € brutto. Durch die Unterstützung der beteiligten Projektpartner gestaltet sich der Einstieg in die Turn-Around - Beratung für den Unternehmer sehr günstig. Er muss lediglich etwa 20 % der anfallenden Kosten für diesen ersten Abschnitt der Beratung übernehmen.

  • Eigenanteil des gartenbaulichen Betriebes: 3 Stunden
  • Beteiligung der LWK NRW: 2 Stunden
  • Zuschuss Landgard-Stiftung: 4 Stunden
  • Zuschuss Hausbank (Volksbank bzw. Sparkasse): 5 Stunden

Die Beratungen werden durch das erfahrene Team der gartenbaulichen Ökonomie-Berater der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen durchgeführt: Franziska Held, Richard Niehues und Torsten Wolf.

Ansprechpartner der beteiligten Projektteilnehmer:

  • Landgard Stiftung: Georg Vormbaum, Telefon: 02839  59-1763
  • Sparkasse Krefeld: Theo Peters, Telefon: 02831  393-7541
  • Sparkasse Rhein-Maas: Peter Reichhold, Telefon: 02834  705-200
  • Verbandsparkasse Goch-Kevelaer-Weeze: Christoph Pitz, Telefon: 02823  321-60
  • Volksbank an der Niers: Robert Gorthmanns, Telefon: 02831  970-428
  • Volksbank Krefeld: Olaf Kothes, Telefon: 02151  5670-91201
  • Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen: Torsten Wolf, Telefon: 02834  704-157